Yachtsuche

Attractive destinations de

Anfrage senden




 Skradin

Bucht von Skradin in Kroatien
 
Skradin ist eine Hafenstadt am rechten Ufer des Flusses Krka und etwa 16 km nördlich von Sibenik. Etwas flußaufwärts von Skradin gibt es eine Brücke über den Fluss Krka und die ACI Marina Skradin. Der Ort Skradin liegt zentral im Nationalpark Krka und gehört zu den ersten kroatischen Orten, die den Status einer Stadt erhalten haben (im 2. Jhd. n.Chr.).
 

 Primosten

Ultra Segelboot segelt im Vordergrund der Stadt Primosten

Der Ort ist eines der bekanntesten touristischen Zentren in Dalmatien (der organisierte Fremdenverkehr begann hier bereits in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts). Zugleich handelt es sich auch um einen der malerischsten kleinen Orte an der Küste, mit seinen typischen engen Gassen in der Altstadt, die sich auf einem Hügel auf einer Halbinsel erhebt. Auf einer zweiten Halbinsel nördlich vom Stadtzentrum stehen die Hotelanlagen Zora & Slava und die Raduča-Hotels, während das Hotel Marina Lucica im südlichen Teil liegt. Das Hotel Kremik liegt unweit davon.

 

 Trogir

Trogir Stadthafen mit Segelbooten bei Nacht

Trogir ist eine Hafenstadt in der Bucht von Kastela, 27 km westlich von Split. Die Altstadt befindet sich auf einer kleinen Insel, die zwischen der Insel Ciovo und dem Festland liegt. Zum Flughafen Split ist es nicht weit. Die ACI Marina Trogir hat 200 Liegeplätze im Meer und 80 an Land. Trogir ist reich an gut erhaltenen historischen Denkmälern und Gebäuden Wer sich für Kulturgeschichte interessiert, der wird bei einem Spaziergang durch die herrlichen Gassen viel über das reiche und vielschichtige Erbe von Trogir erfahren.

 

 Split

Stadtplatz der Stadt Split

Split (Aspalatos, Spalatum, Spljet, Split ... so der wechselnde Name der Stadt seit der Antike bis heute) ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und liegt im Herzen der Region Dalmatien. Die Altstadt wurde um einen geschützten Hafen herum errichtet, der Südteil liegt erhöht auf einer Halbinsel und wird vom offenen Meer durch zahlreiche Inseln geschützt. Zu diesen Inseln fahren ständig Fähren hin und her. Der ganze westliche Teil der Halbinsel besteht aus einem großen und waldreichen Park, während sich die Industrieanlagen, Werften, Kalksteinbrüche und die hässlichen kommerziellen und auch militärischen Hafenanlagen gnädig weit entfernt an der Nordseite der Halbinsel verstecken. Das hohe Küstengebirge im Hintergrund setzt gegen das leuchtende Blau der Adria einen starken Akzent.

 

 Maslinica

Maslinica auf der Insel Solta in Kroatien

Maslinica ist der einzige Ort an der Westküste der Insel Solta und liegt in einer Bucht. Es gibt hier schattige Pinienwälder, malerische Buchten und weiter südlich ein Archipel, das aus 7 Inseln besteht sowie die geschützte Bucht Sesula. Maslinica entstand im Jahre 1703, als die Adelsfamilie Marchi bei den Herren von Venedig um die Erlaubnis bat, hier eine Burg mit einem Wehrturm und eine Siedlung zu errichten. Die Befestigung war wichtig, um sich gegen die damals üblichen Angriffe von Piraten verteidigen zu können. Heute befindet sich in dieser Burg ein Hotel und das bekannte Restaurant Conte Alberti. Der Ort selbst ist ideal für alle, die Ruhe suchen, und das bei Tag und Nacht. Hier legt auch keine Fähre an und wer aus Split anreist, nimmt die Fähre nach Rogac und reist dann weiter nach Maslinica. Außer einer sicheren Ankermöglichkeit in der Bucht Sesula gibt es in Maslinica 25 Liegeplätze mit Wasser- und Stromanschluß.

 

 

 Milna

Stadthafen Milna auf der Insel Brac, Segelurlaub in Kroatien

Die Bucht von Milna (der Hafen von Milna) mit einem weiten äußeren Teil und einem flachen inneren Bereich ist der beste natürliche Hafen auf der Insel Brac. Er liegt in der Nähe der Regionalstraße, welche über die ganze Insel führt. Sie finden in der näheren Umgebung viele weitere schöne kleine Buchten mit Sand- und Kiesstränden (z.B. Pasika, Osibova, Lučice, Maslinova). Die ACI Marina Milna ist die einzige Marina auf der Insel Brac und hat 200 Liegeplätze im Meer und 20 an Land.
 
 

 Stari Grad

Starigrad auf der Insel Hvar in Kroatien

Das historische Zentrum der Insel Hvar, das antike Faros, liegt in einer tiefen Bucht, umgeben von Weinbergen und Oliven. Schattige Pinienwälder und die leichte Brise des Maestral sorgen dafür, dass die heiße Jahreszeit hier gut zu ertragen ist. Starigrad gehört zu den wenigen Orten in Dalmatien, an denen die Luft immer frisch und kühl ist. Sie sollten nicht vergessen, den Hektorovic-Palast zu besuchen, ein Renaissance-Gebäude mit Fischteich und Pergola und der beste Ort, um die Geschichte von Starigrad kennen zu lernen. Die Marina von Starigrad bietet 40 Liegeplätze mit Wasser- und Stromversorgung und 40 Bojen.

 

 Hvar

Stadthafen von Hvar mit Segelbooten und Yachten im Hafen

Hvar ist eine Hafenstadt an der Südwestküste der gleichnamigen Insel. Der Ort liegt in einer kleinen Bucht und wird von den Pakleni-Inseln im Süden und einem niedrigen Bergrücken im Norden geschützt. Die Klima ist hier sehr mediterran und beständig mit etwa 2715 Sonnenstunden im Jahr. Hvar ist eine Stadt mit einem überaus reichen kulturellen und historischen Erbe und gleichzeitig seit mehr als hundert Jahren ein sehr beliebtes Touristenziel. Das angenehme Klima mit vielen Sonnentagen, die Schönheit der Natur, gute Hotel-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten und nicht zuletzt die Gastronomie ziehen während des ganzen Jahres Gäste aus aller Welt an.


 Vis

Bucht Stiniva auf der Insel Vis

Die Insel Vis ist umgeben von herrlich blauem und kristallklarem Meer und besitzt wunderschöne Kies- und Sandstrände. Diese Strände sind Oasen der Ruhe und somit wohl das wertvollste, was diese Insel auszeichnet. Es gibt zahlreiche Restaurants, vom exclusiven Feinschmeckerrestaurant bis hin zur traditionellen Konoba im Zentrum von Vis oder Komiža. Manche liegen in einer der schöne Buchten und allen gemeinsam ist, dass man hier die einheimischen Spezialitäten in entspannter Atmosphäre genießen kann. Wenn Sie das Innere der Insel entdecken möchten, dann gibt es nur 10 km entfernt Dörfer, in denen Sie auch gute Unterkunftsmöglichkeiten, traditionelles Essen und eine sehr herzliche Gasfreundschaft finden werden.

 

 Komiza

Komiza-segel-Kroatien-yachtcharter ultra

Komiza ist eine Hafenstadt am Fuße des Berges Hum (587 m) an der Westküste der Insel Vis. Der Ort liegt in einer weiten Bucht, an deren östlicher Seite sich viele Kiesstrände (Gusarica, Nova posta, Velo zalo) befinden. Komiža ist bekannt dafür, das es hier qualitativ sehr gute Unterkunftsmöglichkeiten gibt – z.B. ein Hotel mit vielen Apartments. Zu den kulturhistorischen Bauwerken gehören das Kloster und eine Festung. Der Ort ist auch berühmt für seine Fischfangtradition, welche die Auswanderer sogar bis nach San Pedro in Kalifornien mitnahmen. Und so gehören Fische und Meeresfrüchte hier traditionell auf die Speisekarte. Weine aus Komiža sind ebenfalls bekannt und werden hoch geschätzt. Aus Johannisbrotmehl wird eine besondere Gebäckspezialität auf der Insel Vis hergestellt.

 

Korcula

Korcula-beliebte-Segelhafen-Yachtcharter-KroatienKorcula ist eine Stadt mit einem Hafen an der nordöstlichen Küste der gleichnamigen Insel. Der Ort lag ursprünglich auf einer kleinen Insel, die später mit der eigentlichen Insel Korcula verbunden wurde. Die Marina Korcula liegt in der kleinen Bucht östlich der Stadt. Korcula mit seiner historischen Altstadt hat eine außergewöhnlich schöne geografische Lage im Kanal von Peljesac. Die Stadt ist berühmt für ihr reiches kulturhistorisches Erbe, seine Seefahrtstradition, Schiffbau, kunstvolle Steinmetzarbeiten usw. Und: Korčula ist der Geburtsort des berühmten Seefahrers Marko Polo.

 

 

 Lastovo

Insel Lastovo in Kroatien

Lastovo erstreckt sich an einem Hang mit Blick auf die Nordküste der gleichnamigen Insel. Oberhalb von Lastovo, dem größten Ort auf der Insel, befindet sich auf dem Gipfel des Berges eine meteorologische Station, von der aus man eine wunderbare Sicht auf den östlichen Teil der Insel, die benachbarten Inseln Lastovcici und die Insel Korcula hat. Der Ort Pristan liegt in der kleinen flachen Bucht Sveti Mihovil, nur von Wind aus Süden geschützt.


 Mljet

National park Mljet in Kroatien

Mljet ist für viele Touristen eine im Meer verlorene Insel, denn sie ist recht schwer erreichbar. Man darf nicht vergessen, dass diese Insel bereits in Homers Odyssee erwähnt wird und der Apostel Paulus soll hier Schiffbruch erlitten haben. Mljet war eine Pirateninsel, doch auch Benediktiner hatten hier ein Kloster. Die Insel ist lang gestreckt, etwa 3 km breit und 37 km lang, und bietet viele Kontraste. Im Nordwesten befindet sich der Nationalpark, der eine Fläche von über 5375 Hektar geschütztes Küste und Meer hat. Es gibt in diesem Nationalpark zwei tiefe Buchten, die wegen der sehr schmalen Verbindungen mit dem Meer als Seen bezeichnet werden. Mljet hat eine sehr lange Geschichte, doch das wichtigste Ereignis war wohl die Gründung des Benediktinerklosters im 12. Jhd., welches sich auf einer kleinen Insel in einem der Salzseen befindet.

 

 Dubrovnik

Dubrovnik-beliebte-Segelhafen-Kroatien

Diese Stadt hat eine einzigartige politische und kulturelle Geschichte und besitzt Sehenswürdigkeiten, durch die ihre   außergewöhnliche Schönheit weltweit bekannt geworden ist (sie steht auch auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes). Dubrovnik ist heute eine der attraktivsten und berühmtesten Städte des gesamten Mittelmeerraums. Die Marina Dubrovnik befindet bei der Ortschaft Komolac, etwa 4 km tief im Fjord des Flusses Dubrovačka und circa 4 km von der Einfahrt zum Hafen von Gruz.
 

Beitrag von
 



Frühbucherrabatte sichern!

Buchen Sie jetzt bis zum 31.12.2017 und sichern Sie sich Frühbucherrabatte für die Saison 2018.

We use cookies to give you the best online experience. By using our website you agree to our use of cookies in accordance with our cookie policy. More...